Stellvertretend für das Verwaltungslabor nahm Dr. Christoph Borzikowsky an der der 6. Tagung der internationalen Konferenz „International Network on Digital Labour“ (INDL-6) vom 09.10.2023 bis 11.10.2023 im Weizenbaum-Institut, Berlin, teil. Dort hielt er am 10. Oktober den Vortrag „New Boarding – a post-pandemic working strategy for bringing employees back to the office“. Der Inhalt dieses Vortrags umfasste das in Kooperation mit Dataport und den Ko-Autoren Prof. Dr. Stephan Raimer und PD Dr. Jens T. Kowalski durchgeführte Projekt „New Work@Dataport“. In seinem Vortrag präsentierte er das bei Dataport eingeführte Pilotprojekt „New Boarding“ zum mobilen Arbeiten (mindesten 25 Tage in Präsenz). Dabei ging er insbesondere auf die quantitativen Daten der drei Umfragemesszeitpunkte ein.

Für Interessierte: aus der Studie ergaben sich weiterführend die zwei unten genannten Veröffentlichungen.

Borzikowsky, C., Raimer, S. & Kowalski, J. (2023). New work in modern times: Predicting employees’ choice to work from home. Facilities, Vol. 41, No. 13/14, pp. 855-867. DOI: 10.1108/F-04-2023-0037.

Borzikowsky, C., Kowalski, J. & Raimer, S. (2023). “New Boarding” – ein post-pandemisches Arbeitszeitmodell zur Steigerung von Präsenzzeiten: Ergebnisse einer Evaluationsstudie. Die Gemeinde, 75(07/08).

Verwaltungslabor International: „New Boarding“ auf der INDL 6 in Berlin